Werden Kunden nachträglich entlastet – Teil II ?

Quelle: Volksstimme Staßfurt vom 19.08.2017